Kontakt

Büro Hannover

Schmiedestr. 41
30159 Hannover

Telefon 0511 - 30 18 78 3
Telefon 0511 - 36 38 20
Telefax 0511 - 32 49 68

kanzlei@reszat-lustig.de



Zweigstelle Garbsen

Vor den Ackern 30 a
30826 Garbsen (Osterwald)

Tel.: 05131 - 48 93 780
 

1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 | >> | Ende

Die Interessenabwägung muss hinreichend umfangreich sein.
BVerfG, Urteil vom 19.05.2020
Das Bundesverfassungsgericht bestätigt die Verurteilung eines Mannes wegen Beleidigung.
BVerfG, Urteil vom 19.05.2020
Die Verfasssungsbeschwerde wurde nicht zur Entscheidung angenommen.
BVerfG, Urteil vom 19.05.2020
Die Verfassungsbeschwerde eines wegen Beleidigung verurteilten Rechtsanwalts hat Erfolg.
BVerfG, Urteil vom 19.05.2020
Wann stellt die Fälschung eines Kunstwerkes eine Urkundenfälschung dar? Ein Gemälde stellt nur dann eine Urkunde im strafrechtlichen Sinne dar, wenn es unterschrieben oder signiert ist.
BGH, Urteil vom 19.05.2020
Bei einer Körperverletzung mit Todesfolge muss zwischen der Körperverletzungshandlung und der qualifizierenden Todesfolge ein gefahrspezifischer Zurechnungszusammenhang bestehen.
BGH, Urteil vom 14.05.2020
Eine Mittäterschaft darf nicht leichtfertig angenommen werden.
BGH, Urteil vom 12.05.2020
Wann liegt eine Schlägerei vor? Eine Schlägerei gemäß § 231 Abs.
BGH, Urteil vom 12.05.2020
Wann ist die Versuchsgrenze beim Einbruchsdiebstahl überschritten? Der fünfte Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass die Versuchsschwelle beim Einbruchsdiebstahl in der Regel schon mit dem Beginn des Einbrechens, Einsteigens oder Eindringens überschritten wird.
BGH, Urteil vom 28.04.2020
Wann liegt eine gefährliche Körperverletzung mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung vor? Der Bundesgerichtshof hat sich in dieser Angelegenheit mit der Frage beschäftigt, ob das Drücken eines Kissens auf das Gesicht des Opfers eine gefährliche Körperverletzung mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung darstellt.
BGH, Urteil vom 28.04.2020